Firmensitz in Helsinki
Firmensitz in Helsinki

Das Unternehmen wurde 1988 von Petri Allas und Risto Siilasmaa gegründet. Heutiger CEO ist Juhani Hintikka.

 

Bis zum Jahr 2000 trugen nur die Produkte den Namen F-Secure, das Unternehmen selbst firmierte als Data Fellows Corporation. F-Secure ist seit 1999 an der Börse Helsinki (HEX) notiert (WKN 928744). Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in über 60 Ländern sowie Forschungseinrichtungen in Finnland und Malaysia.

 

Im Jahr 2018 erwirtschaftete F-Secure einen Umsatz von 190,7 Millionen Euro. Zum Jahresende 2018 beschäftigte das Unternehmen über 1.600 Mitarbeiter

Bild- und Textquelle: WIKIPEDIA


Wie ich zu F-Secure gekommen bin...

und warum ich die Software-Lösungen des finnischen Herstellers einfach SPITZE finde !

...ist eine lange Geschichte, die ich versuchen werde kurz zu halten: Es war 1997 als ich im Zuge meiner Ausbildung zum IT-System Kaufmann (damals noch der sog. "Fachinformatiker") mit F-Secure in Kontakt kam. Das Anliegen meines ausbildenenden Betriebs war auf der Suche nach einer zentral administrierbaren Sicherheits-Lösung und auf der Messe traf ich F-Secure...

 

Seit diesem Zeitpunkt war ich mehr als angetan von der Software, war in großen Firmen unterwegs und installierte von einer zentralen Stelle aus alle Sicherheitsanwendungen auf den Clients und Servern im Firmennetzwerk. Die Kunden waren "baff" weil es so etwas bis dato noch nicht gegeben hatte:

Über einen zentralem Server mit grafischer Oberfläche wurde damals alles gesteuert und installiert.

 

F-Secure waren die ersten, die über ein eigenes Internetportal Kunden und Partner wie ich direkt online auf alle Dienste und Konfigurationsmöglichkeiten der Software zugreifen lassen konnten. Da heute sowieso alles nur noch über sog. Portale läuft, ist dies nun kein Alleinstellungsmerkmal mehr: nahezu alle Anbieter von Sicherheits-Software bieten eine Online-Verwaltung ihrer Software-Installationen an.